Gebiet Attraktionen

 

Gebiet Attraktionen:

  • Angeln
  • Pilzwanderung
  • Wegfahrrad
  • Wegzeichen
  • Untergrunde Touriste Strecke „Burschener Scheife“
  • Dinosaurier Park, Wald educational Tour
  • ZOO Safari Świerkocin
  • Imker Freilichtmuseum
  • Kultstätte

Genaue Angaben bald!

ANGELN / PILZE SAMMELN

Das Erholungszentrum ‚Zielony Cypel‘ liegt am Ufer des wunderschönen und fischreichen Lubiąż-Sees. Dies ist das zweitgrößte Gewässer des Kreises Zielenzig (poln. Powiat Sulęciński). Das ganze Ufer ist für die Angler gut zugänglich, alle paar Meter befindet sich ein Steg oder eine Stelle, an der man ohne Probleme fischen kann (auch auf dem Gelände von Zielony Cypel). Unter den Fischen, die im Lubiąż-See beheimatet sind, findet man u. a. Graskarpfen, Karpfen, Barsche, Hechte, Brassen, Schleien und Welse.

 

Der Pächter des Sees ist das Stadtamt von Lubniewice. Als Freizeitgewässer ist der Lubiąż-See ein idealer Ort für die Angler, die nach der Methode „Fangen und Freilassen“ angeln.
Die Genehmigungen für Angler werden u. a. im Informationsbüro unserer Einrichtung ausgestellt.

 

Die attraktive Lage unserer Anlage ergibt sich ebenfalls aus den umliegenden Wäldern der Region Lubuskie. Die Wälder sind reich an Tieren, Früchten und Pilzen (Steinpilze, Maronenpilze, Birkenpilze und Pfifferlinge). Für die Pilzsammler und Angler bereiten wir Jahr für Jahr spezielle Angebote vor.

Wanderrouten - insgesamt 60,3 km

Blaue Route - rund um den Lubniewsko-See - 14 km

Diese Route macht es möglich, die interessante und landschaftlich schöne Gegend von Lubniewice sowie den Natur- und Landschaftspark „Uroczysko Lubniewsko“ zu bewundern. Die Route ist relativ einfach. Sie beginnt in der Bucht des Lubniewsko-Sees, dort, wo auch andere Wanderrouten beginnen (rote und gelbe Route). Wenn man sich für die blaue Route entscheidet, kann man das Städtchen Lubniewice mit zahlreichen Sehenswürdigkeiten und Seen besichtigen und den Park „Uroczysko Lubniewsko“ bewundern, der durch eine extrem abwechslungsreiche postglaziale Landschaft (Hügel, Erhöhungen, Täler und Schluchten), zahlreiche reine Quellen, malerische Uferböschungen und Wälder begeistert. Zu den kulturellen Elementen der blauen Route gehört eine mittelalterliche slawische Siedlung aus dem 7. Jh. und die Reste einer alten Mühle.
Auf der Wanderroute befindet sich der Aussichtspunkt „Domek na Wodzie” (Haus auf dem Wasser) - eine überdachte Aussichtsplattform, von der aus man den Lubniewsko-See, den Naturpark mit zahlreichen, pittoresken Schluchten sowie die slawische Siedlung oder einen Fischerbetrieb bewundern kann. Man kann dort die Aufzucht von Fischen oder Bauwerke zum Stauen des Wassers beobachten. Die Route endet in Lubniewice an einer historischen Buchhandlung.

 

Rote Wanderroute - Lubniewice (Stadtamt) - Trzcińce - Krzywe-See - Strecke Jarnatów - Lubniewice - 8,9 km

Diese Route umrundet den Lubiąż-See. Es ist eine einfache Wanderroute.
Die Strecke ist so angelegt, dass die Touristen die Sehenswürdigkeiten von Lubniewice und auch das Städtchen besichtigen können. Der Großteil dieser Wanderroute führt durch die Wälder entlang den Ufern des Lubiąż-Sees. Ungefähr in der Mitte der Strecke, die zurückzulegen ist, sollte man an dem kleinen schönen Potomsko-See verweilen, wo auf die Touristen Tische und Bänke warten. Auf der gegenüberliegenden Seite befindet sich der Krzywe-See, dessen Gewässer in den Lubiąż-See münden. Auf der Strecke liegt die Trzcińce-Siedlung, von der man direkt den Ort Lubniewice ansteuern kann. Es lohnt sich, unterwegs einen Abstecher in Richtung des Erholungszentrums „Pod Basztą” (Unter der Bastei) zu machen. Dort kann man eine historische Bastei besichtigen und von dort aus, entlang des Seeufers in Richtung Lubniewice aufbrechen. Die Wanderroute führt im letzten Abschnitt entlang eines Lehrpfades im Wald.

Radrouten - insgesamt 67,1 km

Blaue Radroute Osiecko – Lubniewice - Glisno-Górski Młyn - Sobieraj - Jarnatów  - 21,1 km

Eine einfache Route, stellenweise etwas anspruchsvoller. Überwiegend asphaltierte Straßen, abschnittweise unbefestigte Wege, gelegentlich Sande. Die Route ist optimal für Liebhaber des kulturellen Erbes und der reinen Natur. Sehr interessante, landschaftlich abwechslungsreiche Radroute, besonders im Bereich des Landschafts- und Naturparks „Uroczysko-Lubniewsko“, entlang malerischen, tiefen Hohlwegen und Moränenschluchten und entlang des Ufers des Lubniewsko-Sees.

 

Rote Radroute – Lubniewice (Stadtamt) - Naturschutzgebiet Janie - Rogi - Jarnatów - 20,2 km
Eine stellenweise etwas schwierigere Radroute, die durch landschaftlich interessante Ecken der Gemeinde führt, wie: Włodzimierz-Korsak-Naturschutzgebiet in Janie, Wałdowicki-Stausee (Wasserreservoir), Jarnatowskie-See. Im Ort Rogi sollte man sich das Schloss an dem zauberhaften See, umgeben von einem wunderschönen Park, nicht entgehen lassen. Im Dorf Jarnatów kann auch ein Schloss mit seiner Parkanlage, eine barocke Kirche und eine Gruft der Familie von Waldow besicht werden.

 

Gelbe Radroute – ab der roten Radroute bis nach Rogi - ca. 2,5 km
Verbindungsroute zwischen der roten Radroute und dem Ort Rogi. Eine einfache Route auf dem alten Bahndamm.

Europaredweg R1 – 9,8 km
Durch den Ort Lubniewice führt die Euro-Route R1. Die gesamte Strecke führt von Bologne am Ärmelkanal in Frankreich über die Niederlande, Belgien, Deutschland, Polen bis nach Kaliningrad und weiter nach Sankt Petersburg und Moskau. In der Woiwodschaft Lubuskie führt die Radroute durch folgende Orte: Kostrzyn, Ośno Lubuskie, Sulęcin, Miechów, Jarnatów, Lubniewice, Międzyrzecz, Drezdenko.

Lehrpfade

Lehrpfad im Wald der Forstwirtschaft Lubniewice: Der Pfad beginnt an der Kreuzung mit mehreren Wanderwegen (balue, rote und gelbe Wanderroute) auf der rechten Seite der Straße von Lubniewice nach Jarnatowo, neben der Überführung auf der stillgelegten Bahnstrecke Sulęcin-Rudnica (abgebaut im Jahre 1945). Hinter der Überführung biegt man nach links ab, wo der Lehrpfad beginnt und wo mehrere Informationstafeln aufgestellt sind. Auf dem Lehrpfad, direkt am Ufer des Lubiąż-Sees wurden zwei Häuschen aufgestellt, in denen man etwas verweilen kann. 

Themenwege

Jakobsweg - Der Weg des hl. Jakobus, der oft in Spanisch als Camino de Santiago bezeichnet wird. Der Pilgerweg zu der Kathedrale in Santiago de Compostela in Galizien in Nordwesten Spaniens. In dieser Kathedrale befindet sich, nach der Überzeugung der Pilger, der Körper des Apostels Jakobus. Es gibt nicht nur einen einzigen Pilgerweg, die Pilger können das Ziel auf verschiedenen Wanderwegen erreichen. Der Weg ist mit gelben Pfeilen und der Jakobsmuschel, dem Symbol der Pilger, gekennzeichnet. Der seit über Tausend Jahren existierende Jakobsweg ist einer der wichtigsten christlichen Pilgerwege, neben dem Pilgerweg nach Rom und Jerusalem.

Geplante Routen

  • Auf den Spuren von Legenden - ein Pfad in Form eines Outdoor-Spiels, der durch alle Orte der Gemeinde Lubniewice führt.

  • Kulturpfad - ein Pfad in Form eines Outdoor-Spiels, der durch alle Orte der Gemeinde Lubniewice führt.

  • Nordic-Walking-Routen

  • Blaue Radroute: Lubniewice - Gorzów Wlkp.

  • Gelbe Radroute: Rogi - Kołczyn

 

IMKERMUSEUM IN PSZCZEW

In diesem Freilichtmuseum wurden einzigartige Exponate gesammelt, die über das Handwerk des Bienenzüchters und Imkers, seine Geschichte, die Entwicklung und die Gegenwart erzählen.
In den Sammlungen befinden sich unter anderem: alte Bienenstöcke, Bienenkörbe sowie die Werkzeuge des Bienenzüchters und Imkers. Die Dauerausstellung zeigt mehrere Beuten (d. h. Bienenstöcke, die in Baumstämmen ausgehöhlt, mit Schnitzerei verziert und mit Strohdächern abgedeckt wurden sowie einzigartige, von der Natur verliehene Formen haben) und eine Sammlung an Weihnachtskrippen.

SAFARI ZOO IN ŚWIERKOCIN

Der Safari Zoo in Świerkocin, Gemeinde Witnica, befindet sich in einer malerischen Umgebung des Nationalparks 'Ujście Warty'. Das ist der erste Tierpark in Polen, in dem man mit einem Fahrzeug durchfahren und die wilden Tiere aus der Nähe bewundern kann. Anlagen dieser Art stellen eine revolutionäre und einzigartige Art und Weise dar, die wilden Tiere, die doch in der Gefangenschaft leben, anders zu erleben. Die Besucher werden von den Tieren weder von Gittern, Glasscheiben noch Wassergraben getrennt.

Außerhalb des Safarigeländes befinden sich auch ein klassischer Tierpark und ein Vergnügungspark, in dem man die Fahrgeschäfte ohne Einschränkungen in Anspruch nehmen kann.

DINOSAURIERPARK IN NOWINY WIELKIE

Der Dinosaurierpark in Nowiny Wielkie ist ein idealer Ort für einen Familienausflug.  Die größte Attraktion ist der Lehrpfad mit vierzig lebensgroßen Modellen der prähistorischen Reptilien. Auf 700 Metern eines verschlungenen Pfades, mitten im Wald, wird durch die geologischen Zeitabschnitte geführt und gezeigt, wie sich das Leben auf der Erde entwickelte.

BURSCHENE SCHLEIFE

Die Burschene Schleife (Pętla Boryszyńska) besteht aus diversen Objekten und stellt somit einen interessantesten Komplex an riesigen Befestigungsanlagen und einen Teil der Festungsfront Oder-Warthe-Bogen dar, die auch unter dem Namen „Ostwall“ benannt ist. Neben der Besichtigung der Bunker kann man hier auch die unterirdische Welt von Bahnhöfen, Kasernen, Maschinenräumen und Werkstätten erkunden.

PAINTBALL-ANLAGE in SKWIERZYN

Diese speziell für Paintball vorbereitete Anlage hat eine Fläche von 1,5 ha. Das Gelände wurde mit Hindernissen sowie Forts bestückt und erinnert an einen Truppenübungsplatz.